Boavista

Die flachste und am dünnsten besiedelte Insel Cabo Verdes bietet endlose weiße Sandstrände, eine Bilderbuchwüste geprägt vom weißen Saharasand und riesigen Wanderdünen. In den letzten Jahren sind auf Boavista mehrere Hotels entstanden, so dass die Insel auf dem Weg ist, sich zur zweiten Tourismus-Insel der Kapverden zu entwickeln. Boavista hat die besten Strände des Archipels.

Fläche
Hauptort
620 km² (Rang 3)
Sal Rei
Einwohner
Hafen
4.209 (Rang 9)
Sal Rei
Bevölkerungsdichte
Flugplatz
7 Einwohner/km² (Rang 9)
Rabil
Höchster Berg
Lage
Pico d´Estáncia, 387 m (Rang 9)
Barlavento, östlichste Insel

Sal Rei
Das 1.500 Einwohner zählende Städtchen ist Inselhauptort und Hafen. Sal Rei ist ein überschaubarer Ort mit einigen kleinen Pensionen und Restaurants, einem überdimensionierten zentralen Platz und der Kirche São Isabel. Gegenüber des Hafens liegt die vorgelagerte Insel Ilhéu de Sal Rei, auf der sich die Festung Duca de Bragança befindet. Von Sal Rei erstrecken sich nach Süden die kilometerlangen breiten Sandstrände Praia Carlota und Praia da Chave.

Rabil
Anfang des 19. Jahrhunderts Hauptort der Insel beherbergt Rabil die älteste Kirche Boavistas sowie eine Töpferei, in der Keramik hergestellt wird. In der Nähe von Rabil befindet sich der Inselflughafen.

Povoação Velha
Der verschlafene Ort ist die älteste Siedlung Boavistas.

Praia de Santa Mónica
Der Strand Praia de Santa Mónica im Südosten von Boavista gilt als einer der schönsten Strände der Insel und des Kapverdischen Archipels überhaupt.